Unsere Wahlmöglichkeiten

... Mittelstufeninformatik

 

In der 3. Klasse (7. Schulstufe) besteht für unsere Schüler und Schülerinnen die Möglichkeit sich für ein alternatives Wahlpflichtfach zu entscheiden. Voraussetzung für dieses ist ein erkennbares Potential, einen weiteren Schularbeitengegenstand gut bewältigen zu können. Das Stundenausmaß beträgt sowohl in der 3. als auch in der 4. Klasse jeweils 3 Wochenstunden.

Die Zielsetzung im Gegenstand Mittelstufeninformatik ist der selbstständige Umgang mit dem Computer (Notebook) und die Anwendung der für die jeweiligen Anforderungen benötigten Programme. Die Themengebiete reichen von der Anwendung eines Betriebssystemes über den Einsatz des OFFICE-Paketes bis hin zur Grafikbearbeitung und den vielfältigen Möglichkeiten des Internets.

Seit dem Schuljahr 1999/2000 führen wir aufsteigend pro Schulstufe mindestens eine Informatik-Schwerpunktklasse/Notebookklasse. Den SchülerInnen dieser Klassen wird der Kontakt mit dem Computer bereits ab der 5. Schulstufe in Form einer bzw. zwei Wochenstunde(n) Informatik ermöglicht. Zudem wird auch im Rahmen der anderen Gegenstände regelmäßig das Notebook in das Unterrichtsgeschehen eingebaut. Damit verlassen die Jugendlichen unsere Schule nach vier Jahren als Informatik-Profis.

... Französisch

 

In der 3. und 4. Klasse wird auch der Erwerb einer zweiten lebenden Fremdsprache angeboten: In je 3 Wochenstunden werden die Grundlagen der französischen Sprache erlernt. Dies ist vor allem für SchülerInnen ein Vorteil, die nach der 8. Schulstufe eine weiterführende Schule ( z.B.: AHS mit Sprachzweig) besuchen wollen.

In einer Kleingruppe wird neben mündlichem und schriftlichem Unterricht anhand des Lehrbuches zusätzlich mit dem Computer gearbeitet. Bei der Erarbeitung und Festigung des Wortschatzes und der Grammatik werden Übungen angeboten, die das Lehrbuch ergänzen.

Durch Einsatz von Ton, Bild und Animation bietet der Computer im Unterschied zum konventionellen Sprachlabor mehr Funktionen und ermöglicht intelligentere und abwechslungsreichere Aufgabenstellungen. Neben der Schulung von Aussprache und Hörverstehen kann das elektronische Sprachlabor auch Orthographie, Leseverstehen, Sprechfertigkeit, Kommunikationsfähigkeit und Kommunikationsbereitschaft fördern. 

 

... Kreativfächer

 

In den Neigungsfächern Bildnerische Erziehung, Textiles Werken und Technisches Werken bieten wir jenen Schülern und Schülerinnen, die nach der Schulpflicht in die duale Ausbildung (ins Berufsleben) wechseln wollen, eine fundierte Ausbildung in kreativ-handwerklichen Basisqualifikationen.

 

Im Ausmaß von 3 Wochenstunden können die Jugendlichen eigene Ideen entwickeln und mit Farbe, Papier, Holz oder textilem Material an der Umsetzung eigener Werke arbeiten.