Schulveranstaltungen

 

Auf der sicheren Seite

Wie schütze ich mich gegen Internetkriminalität?

Handlungsmöglichkeiten zur Prävention gab es aus erster Hand von Experten des Vereins „Sicher leben in Graz“.

In einem Workshop arbeiteten die Klassensprecher/innen und ihre Stellvertreter/innen aller Klassen zu den Themen Cybermobbing, Sexting und anderen Gefahren am Handy/Internet. Dabei gelang es Frau Ute Eberhard vom Landeskriminalamt, sehr anschaulich darzustellen, was VORBEUGEND getan werden kann, um am Handy/Internet auf der sicheren Seite zu sein.

Chefinspektor Thomas Oswald von der Polizeiinspektion Eggenberg und Chefinspektor Werner Miedl, Geschäftsführer des Vereins „Sicher leben in Graz“, unterstützten den Workshop.  Sie luden die Kinder ein, Sicherheitspartner zu werden und ihre Kenntnisse an die anderen Schüler/innen weiterzugeben. [mehr Fotos]

We are the champions – Leichtathletik 2016

Mit großer Begeisterung fanden sich die Schüler/innen der NMS Algersdorf am 6.7.2016 im ASKÖ-Stadion Eggenberg ein: Der klassische Leichtathletikdreikampf – bestehend aus Weitsprung, Schlagball und 60m-Lauf wurde ausgetragen. Zusätzlich gab es eine gemischte Staffel der einzelnen Klassen und einen Verfolgungslauf – Mädchen gegen Burschen. Die Motivation und der Einsatz waren vorbildlich, so konnten auch wirkliche Spitzenleistungen erzielt werden.

 

In zwei verschiedenen Wertungsklassen (1./2.Klassen und 3./4. Klassen) kämpften jeweils Mädchen und Burschen um den Tagessieg, der gleichzeitig auch den Jahrestitel des besten Leichtathleten/ der besten Leichtathletin bedeutet.

 

So sieht die Ergebnisauswertung des Jahres 2016 aus:

 

 

Mädchen: 1./2. Klasse                                   Knaben: 1./2. Klassen                        

1. Plätze: Michelle und Elisabeth (2n)

3. Platz: Margit (2a)

 

 

1. Platz: Mansur (1a)

2. Platz: Clinton (2a)

3. Platz: Mustafa (2a)

 

Mädchen: 3./4. Klassen

1. Platz: Nina (4n)

2. Platz: Leticia (4n)

3. Platz: Yuna (3c)

Knaben: 3./4. Klassen

1. Platz: Aladin (4n)

2. Platz: Yasin (3c)

3. Platz: Paso (3n)

 

Staffellauf – Jüngere Jahrgangsklassen        

1. Platz: 2a Klasse

2. Platz: 1n Klasse

3. Platz: 1a Klasse

Staffellauf – Ältere Jahrgangsklassen

1. Platz: 4n Klasse

2. Platz: 3c Klasse

3. Platz: 3n Klasse

 

Verfolgungslauf

Siegerin: Merve (2a)

Zweiter: Paso (3n)

Dritter: Yasin (3c)

Vierte: Reka (3a)


Besonders hervorzuheben ist die Leistung von Aladin (4n) im Dreikampf: Spitzenwerte im Schlagball, Weitsprung und 60m-Lauf sicherten ihm den heurigen Tagessieg! Wir gratulieren recht herzlich zu dieser sportlichen Bestleistung! Sehr gefreut hat uns auch, dass durch die ausdauernde Laufleistung von Merve (2a) die Mädchen die Verfolgungsjagd dieses Schuljahres gewinnen konnten! Spitze! Bravo!

Natürlich konnten nicht alle auf dem Siegespodest Platz finden, der Einsatz der Schüler/innen stimmte jedenfalls und darauf könnt ihr alle sehr stolz sein! Es war ein tolles Turnier, perfekt organisiert durch Herrn Mag. Gernot Schiretz, und alles verlief friedlich und wertschätzend. Dafür bedanken wir uns! DANKE! [mehr Fotos]

Das Schuljahr geht zu Ende und die „Algi“ feiert

Die ganze Woche wurden wir von Regenschauern geschüttelt – doch am späteren Vormittag des ersten Juli klarte es auf und wieder konnte die „Algi“ ihr Schulschlussfest bei strahlendem Sonnenschein begehen.

Dabei hatte es zu Beginn noch sehr bedenklich ausgesehen: Diverse Proben auf der von Herbert Erber schon frühmorgens aufgebauten Bühne hatten noch unter grauverhangenem Himmel stattgefunden. Doch kaum betrat unser Schulleiter Hannes Wiedenhofer für seine Begrüßungsansprache das Podium, begannen die Wolken sich zu verziehen.

Es folgte ein Feuerwerk an Darbietungen, geschmeidig präsentiert von Moderator Dominik Hofmann-Wellenhof: Zunächst führten die SchülerInnen der 2A und 2N, die nicht an der Sommersportwoche in Bleiburg teilgenommen hatten, einige kurze Sketches und ein kleines Theaterstück über eine (gar nicht so unrealistisch dargestellte) Schulstunde auf. Besonders hervorzuheben: Makka (2A) als Lehrerin und Enya (2N) als professionelle Ansagerin.

Weiter ging’s nicht mit La Bostella, sondern mit einer Musikeinlage der 1N („Bang, bang“), gefolgt von der 1A, die einen Klassiker der Popgeschichte in eingedeutschter Fassung darbot, nämlich die Space Oddity des heuer leider verstorbenen David Bowie. Als Kontrastdarbietung gab’s dann noch „Love yourself“ zu hören.

Darauf erklomm die gesamte 2A die Bühne und bewies mit „Am Petersbründele“, dass man nicht Deutsch als Muttersprache haben muss, um sich im steirischen Dialekt zuhause zu fühlen. Bemerkenswert: Fünf der neun Strophen wurden von den Schülerinnen und Schülern selbst geschrieben. Als Draufgabe bekamen wir noch den Sprechkanon „Clap Snap“ zu hören.

Danach brillierten Schülerinnen der 2N mit Tanzdarbietungen; die sehenswerte Choreografie stammte von den Darstellerinnen selbst. Caro, Lejla und Elisabeth führten einen Cup-Song mit Stacking-Cups vor, der gewaltige Anforderungen an die Koordinationsfähigkeit stellte – dem Schreiber dieser Zeilen wurde schon vom Zusehen schwindlig. Ebenfalls beeindruckend, aber ob seiner Komplexität nur für Begabte zum Mitmachen geeignet: Der Algi-Fit- Tanz, dargeboten von den schon Genannten und Ana.

Den Abschluss der Bühnenevents bildete eine Rap-Performance von drei Schülern der 1N: Mit „Nie wieder“ von Nimo bewiesen Bastian, Denis und Kemo die Effizienz schulischer Drogen- und Suchtvorbeugung.

Es folgte das traditionelle Fußballturnier, den Cup der ersten und zweiten Klassen entschied die 2A mit großem Engagement für sich, jenen der dritten und vierten Klassen die 3C. In diesem Zusammenhang ist anzumerken, dass die vierten Klassen (vermutlich wegen allzu vieler gesperrter Starspieler) auf eine Teilnahme verzichteten.

Parallel zum Turnier gab es von LehrerInnen und SchülerInnen betreute Stationen mit verschiedenen Aktivitäten – Tatoo (Traude Fanta, Matthias Schmölzer), diverse Zielwurf- und Bewegungsspiele (Marie-Theres Anderl, Angelika Meditz, Katja Melbinger), Cup-Stacking (Gabriele Tauber), verfremdete Selfies (Rosmarie Wilfling), Bügelperlen und Zöpfeflechten (Sigrid Carbonare, Merve Tekemen, Aleyna Koca), Tischfußball (Simone Butolen, Beate Themel), Schmuckbasteln (Eva Heber) und Tischtennis (Ingrid Kanzler); für das leibliche Wohl sorgte wie immer in bewährter Weise der Elternverein der NMS Algersdorf.

Wie lässt sich ein solches Fest am besten resümieren? Die Atmophäre war wie immer entspannt, die Getränke waren kühl, die Darbietungen cool und die TeilnehmerInnen einzigartig – typisch „Algi“ eben. CS

Opens external link in new window[mehr Fotos] 

Die NMS Algersdorf zu Gast im UMJ: „Cool und lustig“

Gerne hat die NMS Algersdorf den Vorschlag des Universalmuseums Joanneum angenommen, bei einem „Museumtag“ am 13. Mai die Schülerinnen und Schüler mit den vielfältigen Angeboten des UMJ vertraut zu machen. Am Programm standen das Schloss Eggenberg, das Naturkundemuseum, die Neue Galerie, das Kunsthaus, das Museum im Palais, das Volkskundemuseum und das Landeszeughaus.

"Des wor echt geil heute! Des können wir öfter machen!" – diese Rückmeldung der Kinder aus der 2A nach dem Besuch des Naturkundemuseums mag stellvertretend für das Feedback stehen, das die Lehrpersonen nach dem Museumstag bekamen. Für die 1N, die ebenfalls das NKM gewählt hatte, war „der Beginn etwas zu theoretisch und es gab zu wenig zum Selbst-Ausprobieren“, aber auch dem Großteil der SchülerInnen dieser Klasse hat die Führung sehr gut gefallen. Im Schloss Eggenberg waren die Kinder vor allem vom Wert des Strettweger Kultwagens und von den Römersteinen beeindruckt, aber auch von den plakativen Geschichten zu den Gemälden in den Prunksälen und den Sälen selbst. Und: „Die Führungen hatten genau die richtige Länge, sodass die Kinder nicht zu quengeln anfingen“, vermerkt Mag. Kirchmeier, KV der 1A.

Eines der Highlights war natürlich das Landeszeughaus, das Engagement des Guides Andreas Metelko wurde von Lehrkräften und SchülerInnen sehr positiv vermerkt: „Wir konnten richtiggehend in die Vergangenheit eintauchen“, „sehr lässig, Unterricht auf eine andere Art“. „Unser Betreuer Andreas Metelko war sehr sympathisch, hat die Führung sehr gut und kurzweilig gemacht. Er hat spannend erzählt und sehr gut erklärt. Man konnte sich in vergangene Zeiten zurückversetzen.“

Ähnlich gute Rückmeldungen gab es auch zu den Führungen durch das Museum im Palais und das Volkskundemuseum: „Der Museumsführer war sehr nett, cool und lustig und er hat alles spannend erzählt“ und: „Der Tag war super! Die Informationen über die Gegenstände waren sehr interessant.“ Für die SchülerInnen unserer Brennpunktschule war der Besuch in der Neuen Galerie eine besondere Herausforderung, aber: „Die Führerin war sehr kompetent, sympathisch und kooperativ, erkannte bald, dass unsere Schülerinnen mit dem Programm rasch überfordert waren und verkürzte nach Rücksprache mit mir die Führung“, sagt Mag.a Sabine Kölldorfer, KV der 4A. Dennoch: „Obwohl es für viele Schülerinnen die erste Erfahrung mit einem Kunstmuseum war, waren einzelne Schülerinnen durchaus begeistert von den Gemälden in der Neuen Galerie.“   [mehr Fotos]

 

 

Das war das Fußballturnier 2016!

Schon lange Tradition hat es bei uns an der Schule, dass die Fußballmannschaften der einzelnen Klassen sich kurz vor Ostern treffen, um die besten Fußballer/innen der NMS Algersdorf zu ermitteln. Bereits viele Wochen vorher wird brav trainiert und die ersten Tipps auf den heurigen Sieger werden abgegeben.

Perfekt organisiert von Mag. Gernot Schiretz, startete der Wettbewerb am 17.3. im ASKO-Stadion. Gespielt wurde in drei Gruppen, 1./2.Klasse und zwei Gruppen der 3./4.Klassen traten gegeneinander an. Gleichzeitig zum Altersgruppensieg ging es auch um den Torschützenkönig dieses Vormittags. Spannende und faire Spiele, toller Einsatz aller Mannschaften und hervorragende Leistungen der einzelnen Klassen waren für das Publikum zu sehen.

Gewinnen konnten leider nicht alle - heuer entschied die 2A-Klasse den Bewerb bei den Jüngeren und die 4A-Klasse den Bewerb der Älterern für sich. Auch die Torschützenkönige kamen aus diesen Klassen: Clinton (2A) und Marcel (4A) trafen das Tor am häufigsten! Wir gratulieren den siegreichen Mannschaften ebenso wie all jenen, die bei diesem Wettbewerb mit großem Ehrgeiz zur Höchstform aufliefen!  [mehr Fotos]

 

 

Kleine Gäste und große Verantwortung

Etwa zweieinhalb Stunden sind naturgemäß nicht genug, um eine Schule wirklich gut kennen zu lernen, ermöglichen aber immerhin, einen Eindruck davon zu erlangen, welche Atmosphäre an einer Schule herrscht. Die Gelegenheit dazu nützten jene 70 Kinder, die unsere Schule am diesjährigen Tag der offenen Tür besuchten. Begleitet und informiert wurden sie dabei nicht von Lehrern oder Lehrerinnen sondern von Fatih, Gamze, Helin, Ines, Leticia, Magomed, Majda, Marija, Marla, Maxim, Nadine, Patricia, Reka, Ruken, Sarah, Seyma und Yuna, allesamt Schülerinnen und Schüler der dritten und vierten Klassen der NMS Algersdorf. Mit großem Verantwortungsgefühl und Verständnis kümmerten sich die genannten Kinder um die (vielleicht) künftigen Algis. Das Interesse am Gebotenen war seitens der kleinen Gäste groß, da viel gespielt und gesungen, aber auch an PC, Laptops und den schuleigenen Ipads gearbeitet werden durfte. Sogar Exkurse in den Englisch- und den Chemieunterricht an der NMS Algersdorf wurde geboten. Abgerundet wurde die Besichtigung mit dem Besuch der Schulküche, bei dem, zur vorweihnachtlichen Zeit passend, Lebkuchen verspeist wurden, die zuvor liebevoll verziert werden durften.
Die Erfahrung, kleinere Kinder eigenverantwortlich zu begleiten wollte niemand missen und für manche Schülerin oder manchen Schüler war sie in den vergangenen Jahren richtungsweisend für die eigene Berufsentscheidung. Danke an alle Beteiligten für ihre Unterstützung, ohne die dieser schöne Tag nicht möglich gewesen wäre. [mehr Fotos]

 

Spitzenleistungen bei gefühlten 40°!

Heiß war es schon um 9.15 Uhr: Zu dieser Zeit erfolgte der Startpfiff für das Leichtathletikturnier 2015 im ASKÖ-Stadion. Wieder stellten sich unsere Schülerinnen und Schüler mutig und ehrgeizig dem Dreikampf-Wettbewerb bestehend aus 60m–Lauf, Schlagball und Weitsprung. Bewundernswert war der Einsatz unserer Kinder und Jugendlichen, denn obwohl es so heiß war, gaben sie ihr Bestes bis zuletzt. Auch wenn nicht jede/r am Sieger/innen/podest Platz fand, konnten alle gewinnen, denn das olympische Motto „Dabeisein ist alles“ wurde wirklich sichtbar.

 

Die Stockerlplätze im 3-Kampf konnten erringen:
Schülerinnen der 1./2. Klassen:
Margit Kyei (1.), Saskia Kronawetter (2.) und Yuna Sun (3.)
Schüler der 1./2. Klassen:
Junior Nzogang (1.), Jefferson Samuelson (2.) und Magomed Talchigov (3.)
Schülerinnen der 3./4. Klassen:
Olivia Amoakohene (1.), Leticia Amoakohene (2.) und Maureen Sunday (3.)
Schüler der 3./4. Klassen:
Kingston Nyanny (1.), Srdjan Spasic (2.) und Denny Owusu (3.)

Bei der Klassenstaffel bestehend aus je 8 Läufer/innen gewann die Klasse 2c vor der 2n und der 1n (bei den Jüngeren) und die Klasse 4a vor der 3n und der 3a (bei den Älteren).
Zum Abschluss gab es noch einen „Verfolgungslauf“: Die Mädchen starteten mit 60m Vorsprung auf die Burschen, die Burschen sollten diese auf 400m einholen. Dabei war Junior (2c-Klasse) einsame Spitze und konnte alle souverän besiegen. Das schnellste Mädchen der Schule war Natacha aus der 4a-Klasse.
Danke für die gute Organisation durch Mag. Gernot Schiretz und den tollen Einsatz der aktiven Sportler/innen bei diesem – wirklich anstrengenden - Wetter! BRAVO! [mehr Fotos]

 

Festlicher Schuljahres-Ausklang

Strahlender Sonnenschein, heiße Rhythmen und kühle Getränke: Das Schulschlussfest der NMS Algersdorf war auch heuer wieder ein echtes Ereignis!
Das Angebot gestaltete sich so vielfältig, wie es einem bunten Schulstandort wie dem unseren entspricht: Den Auftakt bildete der Chor der 1N mit einem Lied über „Different Colours“, gefolgt von einer Ansprache unseres Schulleiters Hannes Wiedenhofer, der uns darauf hinwies, dass das heurige Schuljahr eine Woche länger dauert als üblich – eine Erkenntnis, die der Feststimmung aber keinen Abbruch tat. Für die professionelle Festmoderation sorgte Eva-Maria Stangl, die auch für die Gesamtorganisation verantwortlich zeichnete.
Die zum Teil schon traditionellen Schulschluss-Festangebote wie z.B. Henna-Tatoos, Tischfußball, verschiedenste Spiele, iMotion-Filme, Tischtennis usw. ließen keine Langeweile aufkommen; der Elternverein sorgte mit einem umwerfenden Angebot an belegten Broten, Kuchen und alkoholfreien, selbstgebrauten Getränken für das leibliche Wohl der anwesenden Mitglieder unserer Schulgemeinschaft.
Die beiden Höhepunkte bildeten wie üblich das Fußballturnier und die Talenteshow „Algis Große Chance“. Ersteres entschied in der Altersgruppe 1 der FC Virus der 2C für sich, auf den Plätzen landeten die „Kings oft the day“ aus der 1A und die Pro-Gamers aus der 2A. In der Altersgruppe 2 siegte der FC Kurdo (4N) vor den Black-/White/Stars der 4A und dem FC Hayvand (der 3A).
Sieger der Talenteshow wurde unangefochten Junior aus der 2C mit seiner gefühlvoll vorgetragenen Version des Liedes von KC Rebell „Bist du real?“, auf dem 2. Platz landeten Laura und Margit aus der 1A und Anna aus der 1N mit einer tollen Tanzperformance. Den 3. Platz belegten Anna, Caro und Elisabeth ebenfalls mit einer Tanzeinlage.
Und wieder geht ein Schuljahr zu Ende … (SC)   [mehr Fotos]

Tag der offenen Tür 2014

Am 16.12.2014 fand an unserer Schule ein Tag der offenen Tür statt. Interessierte Kinder aus den umliegenden Volksschulen hatten die Möglichkeit, sich über eine weiterführende Ausbildung an unserer Schule zu informieren. Geführt von SchülerInnen der NMS Algersdorf besuchten die Kinder in kleinen Gruppen einige Klassen, um einen Einblick in das Schulgeschehen zu erlangen. So wurden mit Kindern der 3a-Klasse Weihnachtsbillets gebastelt oder im Physiksaal mit der 3n-Klasse Experimente, darunter ein „Gummibärcheninferno“, durchgeführt. SchülerInnen der 1n-, 2n- und der 4n-Klassen zeigten den Kindern, wie man am PC Visitenkarten erstellt, Englisch lernt oder mit einem Bildbearbeitungsprogramm arbeitet. In der Küche wurden zusammen mit Kindern der zweiten Klassen duftende Lebkuchen verziert, die natürlich umgehend aufgegessen werden durften. In der 3n-Klasse erlernten die Kinder Grundlagen des Programmierens unter Verwendung der schuleigenen Ipads. In der 4a-Klasse gab es die Möglichkeit, sich am laufenden Projekt dieser Klasse (Upcycling von Textilien) zu beteiligen und zu nähen. Insgesamt war es für viele Kinder ein aufregender und spannender Vormittag. Besonders bedanken möchten wir uns bei dieser Gelegenheit bei den SchülerInnen unserer Schule, die sich so liebevoll und aufmerksam um die kleinen Gäste kümmerten. Ein besonderer Dank gilt den beiden Organisatorinnen Kerstin Koller und Sigrid Carbonare-Godina, die für einen reibungslosen Ablauf sorgten! [mehr Fotos]

 

Viel Spannung beim Schulschlussfest 2014

Mit großem Interesse fieberten manche schon Tage davor dem 27.6. entgegen: Da fand unser diesjähriges Schulschlussfest statt. Ob bei Tanz, Fußball, Modeschau oder „Algis großer Chance“, jede Menge tolle Leistungen abseits der Schulnoten wurden hier dargeboten.

Wochenlang wurde organisiert, vorbereitet, geprobt und gearbeitet: Die offizielle Begrüßung und Eröffnung des Festes wurde von HDIR Hannes Wiedenhofer durchgeführt, die gelungene musikalische Eröffnung bestritten die Schüler/innen der 1n mit einem Lied und die Schüler/innen der 1a mit einem Tanz. Anschließend begann das (Kleinfeld-) Fußballturnier, bei welchem zehn Teams der verschiedenen Klassen um den Sieg kämpften. In unterhaltsamen Workshops konnten die Besucher/innen Tischtennis und Drehfußball spielen, Schmuck und Werke aus Bügelperlen herstellen, sich durch Henna-Tattoos schmücken lassen und in der Chill-Out-Area sich auf der Slakline oder bei Twister vergnügen. Alle diese Angebote wurden, so wie der Bewerb um den besten Torschützen an der Torschusswand, mit Begeisterung angenommen. Die Mädchen aus der 3a-Klasse zeigten in einer tollen Modeschau selbst kreierte T-Shirts und Taschen in verschiedenen Größen. Das Highlight dieses Festes war jedoch „Algis große Chance“: Ihr Lampenfieber überwunden und großen Mut gezeigt haben Sänger/innen und Tänzerinnen in insgesamt zehn Beiträgen. Dem Urteil der Jury (bestehend aus den Herrn Wiedenhofer, Pfeifer und Erber und Frau Gasser) stellten sich Conni, Junior, Dogukan, Karina und Godwin (alle 1a), Marija und Nina, Natalie und Ines (aus der 2n), Olivia und Maureen bzw. Aleyna (aus der 3a) und Jessi und Marinella (aus der 4b). Als eindeutiger Sieger konnte Godwin mit der Interpretation des Songs „Hallelujah“ (von Bon Jovi) die Jury überzeugen und tatsächlich auch viele Zuhörer/innen zu Tränen rühren.
Das Fußballturnier konnten die 2a-Klasse bei den Jüngeren und die 3n-Klasse bei den Älteren für sich entscheiden, Torschützenkönig dieses Festes wurde Arjanit (4a). Herzlichen Dank an alle, die ihre Zeit und Energie in das Gelingen dieses Festes investiert haben, allen voran Fr. Stangl für die Organisation und dem Elternverein für die Verköstigung. [mehr Fotos]

 

Interreligiöse Feier zum Schulstart

Zum Schulstart gab es diesmal nicht den traditionellen Schuleröffnungsgottesdienst sondern eine gemeinsame Feier mit allen Schüler/Innen und Lehrer/Innen, die von Claudia Haderspeck (röm.kath. Religionslehrerin und Khaled Hegab, isla. Religionslehrer) gestaltet wurde. Es war uns wichtig den Schüler/Innen zu vermitteln, dass wir alle gleich sind, egal welche Religion oder Hautfarbe wir haben. Die Feier fand im Garten statt und das Wetter hat auch toll mitgespielt. Die Schüler/Innen konnten erleben, wie wir zusammenarbeiteten und gemeinsam gebetet haben. Es war eine rundum gelungen Feier und wir freuen uns schon, die nächste Feier gemeinsam zu gestalten. [mehr Bilder]